MF-Rundspruch (MFRS) 14/21 (Nr. 2108 seit 1977)

Aussendung ab 10.April 2021

MF-Runde e.V.
Homepage: www.mf-runde.de.
Redaktion: dl1nl, mf779, fred
email: dl1nl(at)hotmail.de

Hinweise:
1. Einsendeschluss Donnerstag 20:00 LT
2. Die MF-Rundsprueche koennen auf der Homepage der MF-Runde e.V. etwas spaeter
eingesehen oder heruntergeladen werden

  1. Geburtstage
    1104 MF1120 DL3RTL Daniel,
    1104 MF0343 DL6BAI Olaf 84 Jahre,
    1104 MF1023 DF5KW Heinrich,
    1604 MF1057 DJ3TA Juergen.
    Die MF-Runde gratuliert herzlich und wuenscht Gesundheit, Wohlergehen und Freude im neuen
    Lebensjahr. (Mary/DF7PM)
  2. Mitgliederbewegung: NIL
  3. Diplome:
    In dieser Woche habe ich die MF-Supertrophy und die MF-Trophy an DL3DXX verliehen,
    herzlichen Glueckwunsch. (Timo, DK9WE)
  4. MF intern:
    Achtung, vergesst die Vorstandswahlen nicht. Bitte schickt eure Stimmzettel für die Wahl bis
    spätestens 28. April an den Wahlleiter Wolfgang, DJ1TA oder meldet euch per E-Mail bis zum 06. Mai
    zur Videokonferenz für die Online Wahl an. Die Einzelheiten findet ihr im Einladungsschreiben.
    (Claus, DL1HBL)
  5. Dienst an Bord CSD und TMs:
    A. Cap San Diego: Keine neue Info. Funkraum nicht besetzt.
    B. TMs CW und SSB:
    1004 Dierk, DL8LD,
    1104 Dieter, DK9QD,
    1704 Heinz, DF4BV,
    1804 Mario, DJ8NU.
  6. Unsere Funkrunden
    Handtastenparty (Dienstag 18:30LT, 3.565 kHz):
    Leider konnte ich ausserplanmaessig nicht qrv sein. In einem solchen Fall kann/soll
    selbstverstaendlich jeder andere OM die NCS uebernehmen. Das ist sogar erwuenscht,
    damit die Runde nicht ins Leere laeuft.
    (Albert/DF8LD)Kloenrunde (Mittwoch 18:30LT, 3.625 kHz):
    An der MF-KLoenrunde beteiligten sich 12 Stationen mit 4 Klubstationen. Da zuerst alle
    Frequenzen im Umkreis belegt waren, begannen wir auf der 3.617 kHz und wechselten spaeter
    auf die 3.624 kHz, als diese frei wurde. Die Bedingungen waren gut.TM Dorothea DL3DBN.
    (Mary/DF7PM)
    CW-Runde (Donnerstag 18:30LT, 3.565 kHz):
    Mächtig QSB machte den 9 Teilnehmern zu schaffen, aber CW wird ja noch zwischen den Ohren
    dekodiert. Da ist Vieles drin, hi.
    (Albert/DF8LD)
  7. Unsere Nachbarn: NIL
  8. Amateurfunk:
    Zum 220. Geburtstag von Friedrich Clemens Gerke ist der Ortsverband Kerpen (G29) noch bis zum
    30. April mit dem Rufzeichen DC22ØGERKE in CW, SSB und digitalen Betriebsarten QRV. Friedrich
    Clemens Gerke war Schriftsteller und ein Pionier der Telegrafie, denn er entwickelte um 1850 den
    Morsecode so, wie wir ihn heute kennen. Fuer die Gesellschaft des “Elektromagnetischen
    Telegraphen” war er dann auch als Inspector taetig und baute tatkraeftig an der Linie
    Hamburg – Cuxhaven mit, die auch fuer den Schiffsmeldedienst genutzt wurde.
    (Claus, DL1HBL)
  9. Aus Seefahrt und Funkwesen:
    Die raue See bei 15 Meter hohen Wellen und ein Problem mit dem Hauptmotor liessen den
    Mehrzweckfrachter „Eemslift Hendrika“ (Heimathafen Delfzijl), am Ostermontag vor Norwegen
    beinahe kentern und die Besatzung setzte ein Notsignal ab. In der Naehe von Alesund wurde die
    niederlaendische Besatzung per Hubschrauber evakuiert, davon ein Crewmitglied aus der See.
    Letztendlich konnten aber alle 12 Menschen an Bord gerettet werden. Das Schiff war mit kleineren
    Schiffen als Decksladung von Bremerhaven nach Kolvereid an der norwegischen Kueste unterwegs.
    Die Ladung hatte sich am Ostermontag verschoben wodurch das Schiff Schlagseite bekam.
    Zwischenzeitlich war das Schiff durch eine Verlagerung der Fracht zwar stabilisiert worden und das
    Schiff lief zunaechst auch per Autopilot weiter. Am spaeten Montagabend verlor es dann seine
    Antriebskraft. Zwei Schlepper trafen in der Nacht bei dem Schiff ein, das inzwischen im Nordmeer
    ohne Besatzung und ohne Maschinenkraft im Wasser trieb.
    Am Mittwochabend gelang es dann, an Bug und Heck die Schlepper mit dem Schiff zu verbinden und
    der Havarist wird nun ueber Breisundet nach Alesund geschleppt. (Aus Pressemeldungen)
  10. Zu guter Letzt:
    Der Admiral hat die Seekadetten antreten lassen und erlaeutert ihnen, wie wichtig im Ernstfall
    schnelles Reagieren ist. Ploetzlich reisst er seine Muetze vom Kopf und schreit: „Es ist Krieg und dies
    ist eine Luftmine. Was tun Sie?“ Der junge Mann tritt vor und kickt die Muetze ueber Bord.

    Ende MF-Rundspruch
    Die Redaktion/der TM des MFRS wuenschen ein ufb Wochenende und den Kranken gute Besserung.
    Moin Moin,